Rezension

Wanderer

In dieser Diologie geht es um die liebe Emilia und ihren Maximilian Beide sind sogenannte Wanderer, dass heißt sie können aufgrund der verbotenen Liebe des Gottes der Zeit, Kronos, zu einer menschlichen Frau, durch Gemälde „springen“ und somit an einen anderen Ort gelangen. Früher konnten die Wanderer allerdings zusätzlich noch die Zeit beeinflussen. Dies wurde allerdings unterbunden, indem die Fähigkeit an eine Sanduhr und dessen drei Hüter gebunden wurde.

Natürlich spielt Emilia in dieser ganzen Sache eine ganz besondere Rolle. Sie ist diejenige auf die alle schon so viele Jahre gewartet haben…. Nun will ich aber nicht mehr verraten, damit ihr noch genug Ansporn zum lesen habt.

 

Allgemein haben mir die zwei Bücher sehr gut gefallen. Es wurden einem so einige Rätsel aufgegeben, die es zu lösen galt. Und natürlich kam die Liebe auch nicht zu kurz. Allerdings war es teilweise schon etwas vorhersehbar, da so gut wie jeder der Protagonisten sein passendes Gegenstück gefunden hat und diese nach anfänglichen Schwierigkeiten selbstverständlich ihre Liebe zueinander erkannt haben. Außerdem fand ich die finale Lösung  zur Lösung des Problems mit den Hütern auch ein wenig schade… Jedoch konnte man an so manchen Stellen stets schmunzeln, eine Träne verdrücken oder gar sein Herz verlieren.

Im Großem und Ganzem sind die zwei Bücher auf jeden Fall gelungen.

 

Allgemeine Infos:

Autorin: Amelie Murmann

Verlag: impress

Preis: 6,99 €

Seiten: 592

 

Meine Bewertung:

4 sterne

Kaufen

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s