Rezension

Dämonentochter – Verführerische Nähe

Zum Inhalt:

Nachdem Alex die schlimmsten aller Straftaten begangen hat, fürchtet sie jeden Moment um ihr Leben. Und als hätte sie nicht schon genug Verluste erlitten, erwartet sie schon der Nächste. Außerdem ist da auch noch der Zwiespalt zwischen Aiden und Seth. Immer wieder wird sie vor Seth gewarnt, aber Weshalb? Führt er denn überhaupt etwas im Schilde? Aber am meisten Angst bereitet die Frage, was passiert, wenn sie erwacht.

Allgemeine Infos:

Autorin: Jennifer L. Armentrout

Verlag: cbt

Seiten: 480

Preis: 8,99 €

Die Charaktere:

Alex: In diesem Band hat sich Alex ein wenig verändert. Sie schafft es nicht mehr ständig das Bild des thoughen Mädchens aufrecht zu erhalten und ihre Sicherheit bröckelt stetig. Im Laufe der Zeit wird sie zunehmend unsicherer und hat Angst was mit ihr passiert, wenn sie erwacht. Aber an sich verliert sie sich nicht in dieser Angst, sondern versucht stärker daraus hervor zu gehen.

Aiden: Er ist wie immer verständnisvoll und stets für Alex da, egal um was es geht. Er hat immer nur Uhr Glück vor Augen. Hier lernt man ihn endlich ein wenig besser kennen und findet auch etwas über seine Vergangenheit heraus.

Seth: So wie es auch Alex auffällt, weiß weder sie noch der Leser genaueres über ihn. Er mimt stets den selbstverliebten Macho, zeigt aber doch immer wieder einmal eine verletzliche Seite. Dadurch erarbeitet er sich stetig ein kleines bisschen mehr an Vertrautheit. Wie sich jedoch auch herausstellt, ist er auch sehr berechnend, absolut loyal und steht hinter dem, an das er glaubt.

Der Schreibstil:

Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout ist wie immer wundervoll. Er ist immer so ergreifend gehalten, dass man die Szenen glaubt selbst zu erleben. Wie auch die anderen Bände wird aus der Ich-Perspektive von Alex erzählt. Wie schon zuvor erwähnt, lernt man dadurch auch Alex verletzlich Seite kennen und kann sich dadurch vielleicht auch besser mit ihr identifizieren, da sie auch einmal Schwäche zeigen kann. An sich ist das Buch mal wieder superleicht zu lesen. Der Satzbau ist gut strukturiert aufgebaut und ist leicht nachzuvollziehen. Durch viel Abwechslung wird die Geschichte immer spannend und lebendig gehalten.

Meine Meinung:

Für mich persönlich war dieser Band der Dämonentochter Reihe bisher der Beste! Von Anfang an wurde Spannung aufgebaut und die wurde auch gehalten. Und nicht nur diese wurde geboten. An ergreifenden Momenten wurde ebenfalls nicht gespart. Das Buch hat mich so mitgerissen, dass ich sogar richtig weinen musste. Und da es natürlich ein Buch von Jennifer L. Armentrout ist, ist einem auch das Herz aufgegangen. Die Liebe konnte man förmlich spüren und selbst als Leser hatte ich Schmetterlinge im Bauch. Es war so schön mitzuerleben, wie sich Alex und Aiden gegenseitig Trost gespendet haben und für einander da waren. Während des Bandes haben sich beide so toll entwickelt, ohne dass es einer von beiden bewusst gemerkt hätte. Das Ende ist ein absoluter Cliffhanger und macht unglaublich neugierig. Ich kann es kaum erwarten die letzten beiden Bände zu lesen und kann die komplette Reihe bis jetzt nur empfehlen.
Das Buch ist eine fantastische Romantasy-Geschichte, die mitreißt, mitfiebern und mitfühlen lässt.

Lieblingszitate:

“ „Ich liebe dich“, flüsterte er. „Seit der Nacht in Atlanta und ich werde dich immer lieben.“ “

(22. Kapitel, Seite 312)

 

“ “ […] Wir stehen das immer noch gemeinsam durch.“ „Bis zum Ende?“ „Bis zum Ende.“ „

(32. Kapitel, Seite 450)

Meine Bewertung:

5 sterne

Kaufen

Advertisements

2 Kommentare zu „Dämonentochter – Verführerische Nähe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s