Rezension

Crushed – Zersprungene Gefühle

Zum Inhalt:

Haven hat in ihrem Leben schon einiges durchmachen müssen, schon mehr als manch andere. Bisher war es geprägt von Drogen, Gewalt und Sex. Aber endlich konnte sie sich befreien und lebt nun bei ihrem Bruder. Mit der Zeit lernt sie wieder mit anderen zu reden und sogar zu lachen,was nicht unerheblich an Crisis, dem attraktiven Freund ihres Bruders, liegt. Doch kann sie sich tatsächlich überhaupt jemanden wieder öffnen, nach allem was sie erlebt hat? Ihn mit in ihre Dunkelheit ziehen, wo sie doch gerade so verzweifelt versucht sich wieder ein normales Leben aufzubauen.

Allgemeine Infos:

DSC03651Autorin: Nashoda Rose

Verlag: LYX

Seiten: 450

Preis: 6,99€

 

Die Charaktere:

Haven: Nach allem was sie erlebt hat, ist es nur verständlich, dass sie sehr zurückhaltend ist. Vor allem Männern gegenüber. Nachdem sie so viele Jahre ihres Lebens nun verloren hat, versucht sie verzweifelt ein normales Leben zu führen, um einfach nur vergessen zu können. Haven hat so große und starke Mauern um sich herum aufgebaut, dass nicht einmal mehr ihr Bruder zu ihr durchdringen kann. Im Laufe des Buches lernt sie sich aber wieder zu öffnen und sogar zu spaßen und ihr Humor ist wirklich gut. An sich ist Haven aber vor allem eine selbstbewusste und starke Frau. Sie hat viel durchmachen müssen, daraus geht sie aber nicht komplett gebrochen hervor, sondern lernt mit der Zeit damit umzugehen und sogar wieder einen Sinn im Leben zu sehen. Ich bewundere ihre Stärke so sehr.

Crisis: Crisis verkörpert alles, was man sich unter einem erfolgreichen Bandmitglied vorstellt. Er ist attraktiv, geheimnisvoll und ein Aufreißer. Er versucht stets den starken Mann zu mimen und seine Gefühle nicht zu zeigen, doch bei Haven macht er da eine Ausnahme, sie weckt seinen Beschützerinstinkt. Wenn er will kann er wirklich liebe- und verständnisvoll sein und sich damit wirklich in das Herz einer jeden Frau schleichen. Allerdings weiß er auch um all seine positiven Eigenschaften, vor allem die äußerlichen, und zeigt dies auch gerne. Crisis ist eben absolut von sich überzeugt.

 

Der Schreibstil:

Hier wird abwechseln aus Havens und aus Crisis‘ Sicht in der Ich-Perspektive erzählt. Ich fand es wirklich erfrischend einen solchen Liebesroman auch aus der männlichen Sichtweise lesen  zu können, da ich mir das oft nicht sonderlich gut vorstellen kann. So hat man sehr gute Einblicke in die Gefühlswelt der Beiden erlangen können. Außerdem gab es immer wieder einmal kurze Rückblicke in Havens Vergangenheit, was tatsächlich sehr interessant war, da damit Schritt für Schritt alles aufgeklärt wurde.

Im Gesamtem war der Schreibstil einfach und flüssig. Man wurde ziemlich schnell an das Buch gefesselt, da eben manche Dinge erst zum Schluss erklärt wurden. Ansonsten wurde alles detailreich, aber auch nicht zu genau, dass es langweilig werden würde, beschrieben. Bei allem wurde eine gesunde Mischung beachtet, die das Buch auf jeden Fall ausmacht.

 

Meine Meinung:

Leider ist dieser Teil ja schon der dritte in einer Reihe und ich habe mit diesem begonnen. Deshalb fehlte mir an manchen Stellen ein gewisses Hintergrundwissen, da die Bücher zwar an sich um andere Personen handeln, aber in einigen Stellen doch aufeinander anspielen. Das minderte aber in keinem Fall meinen Spaß am Lesen. Obwohl ich die anderen Bücher wie gesagt nicht gelesen hatte, hatte ich nie das Gefühl etwas wichtiges nicht zu wissen, da es stets erklärt wurde.

Nun zur Geschichte. Es war einfach wundervoll zu lesen, wie Haven im Laufe des Buches einen Heilungsprozess durchlief und trotz ihrer grausamen Vergangenheit einem Mann ihr Vertrauen schenken konnte. Und nicht nur Haven galt es zu heilen, auch Crisis hat sich durch die ganze Geschichte verändert. Es ist einfach immer wieder schön, wie sich zwei Menschen gegenseitig helfen und ihre Dämonen bekämpfen. Und obwohl es ein Liebes-/Erotikroman ist, wurde sogar noch relativ viel Spannung aufgebaut. Mir gefiel es sehr gut, dass nicht von Anfang an offenbart wurde, weshalb Haven sich so sehr verschließt, sondern dass es mit der Zeit kam und man sozusagen weiterlesen musste, wenn man wissen wollte, was wirklich passierte. Deshalb habe ich das Buch auch in einem Rutsch durchlesen müssen.

Das Cover passt super zu den zwei Vorgängern und wirkt passend zum Inhalt ein wenig düster.

Obwohl ich eigentlich eher so der Romantasy-Leser bin, bin ich seit diesem Buch Feuer und Flamme für dieses neue Genre! Ich werde auf jeden Fall die anderen zwei Bände lesen und habe mir schon ein neues Buch aus dem LYX Verlag zum Rezensieren geben lassen.

Lieblingszitate:

„Doch meine Geschichte handelt nicht vom Zerbrechen. Sie handelt davon, die Brüche zu überleben. Sie handelt davon, auch aus dem Zerbrochenen Kraft zu schöpfen. sie handelt von Liebe.“

(Notiz von Haven, Seite 7)

 

„Aber Haven… ich wollte mehr als ihre ungeteilte Aufmerksamkeit. Ich wollte, dass sie mir genug vertraute, um die zerschmetterten Bruchstücke ihres Herzens in meine Hand zu legen.“

(12. Kapitel – Crisis, Seite 131)

„Und genau in dem Moment begriff ich, wer ich war.“

(28. Kapitel – Haven, Seite 268)

Bewertung:

4 sterne

Kaufen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s