Rezension

Du neben mir

Zum Inhalt:

Madeline leidet seit Kindheitstagen an einer seltenen Immunkrankheit und hat deshalb noch nie die Welt außerhalb ihres keimfreien Hauses gesehen. Bisher hat sie es nie gestört, ihren Alltag nur mit ihrer Mum und ihrer Krankenschwester zu verbringen, bis nebenan neue Nachbarn einziehen. Stück für Stück lernt sie den Nachbarsjungen Olly besser kennen und kann sich bald ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen. Doch hat das Ganze einen Sinn, wenn zwischen ihnen die ganze Welt steht? Wie viel sind sie bereit für die Liebe zu zahlen?

 

Allgemeine Infos:

DSC03772Autorin: Nicola Yoon

Verlag: cbt

Seiten:

Preis: 9,99€

 

 

Die Charaktere:

Madeline: Zu Anfang stellt Madeline ein recht einfältiges, aber glückliches Mädchen dar. Sie ist mit ihrem beschränkten Leben zufrieden und kennt so gut wie keine negativen Gedanken. An sich strahlt sie kaum einen besonderen Charakter aus, ist trotzdem ein liebenswerter Mensch. Im Laufe der Story entwickelt sie jedoch immer mehr Persönlichkeit und gewinnt an Ausstrahlung. Sie macht ihre eigenen Erfahrungen und geht aus Guten wie auch aus Schlechten gestärkt hervor. Sie lernt sich durchzusetzen und auch hartnäckig zu sein. Insgesamt wird sie zu einem komplett neuen Menschen, wobei weder der Anfangs- noch der Schlusscharakter irgendwelche negativen Züge aufweisen würde. Madeline ist und bleibt eine wundervolle Protagonistin, die lernt sich selbst und die Welt zu entdecken.

Olly: Obwohl er versucht unnahbar und unverletzlich zu wirken, hat auch er eine weiche Seite. Er hängt so sehr an seiner Familie, wie man es nur noch selten erlebt. Und obwohl er einer dieser Jungs ist, die von außen betrachtet (immer schwarze Kleidung, Mütze) sehr verschlossen wirken, versucht er mit allen Mitteln die Aufmerksamkeit des hübschen Nachbarmädchens zu erlangen. So viel Fürsorge und Aufmerksamkeit, wie er zeigt, kann man von kaum Einem heute noch erwarten.

 

Der Schreibstil:

Erzählt wird aus Maddys Sicht in der Ich-Perspektive. Der Schreibstil ist so locker und leicht, dass man quasi durch die Seiten hindurchfliegt. Es ist so schön zu lesen, dass man es gar nicht mehr aus der Hand legen mag. Die Charaktere sind sowohl detailreich, als auch authentisch dargestellt und man hat sofort jeden einzelnen von ihnen vor seinem inneren Auge, genau wie es sein sollte. An sich lässt der Schreibstil kaum zu wünschen übrig und es gibt eigentlich keinen Kritikpunkt. Für mich persönlich gab es an keiner Stelle etwas zu bemängeln, da der Schreibfluss einfach so wunderbar flüssig ist. Man klebt förmlich an den Seiten und fiebert mit den Protagonisten mit. Tatsächlich gab es aufgrund des gelungenen Schreibstils, so viele Stellen, die ich gerne zitieren würde, da sie einfach auf so vieles passen und wirklich tiefgründig sind.

 

Meine Meinung:

Das Buch war so unglaublich toll, dass ich es an einem Tag beenden musste! Die Geschichte ist so toll ausgearbeitet und befasst sich mit der Liebe und dem Leben auf einer ganz anderen Ebene als gewöhnlich. Wozu Menschen fähig sein können, wenn sie die Liebe verlieren. Wozu Menschen bereit sind, wenn sie die Liebe gefunden haben. Was Menschen alles für die Liebe aufgeben. Es hat so einen schönen tiefgründigen Sinn, dass ich es sofort in mein Herz schließen musste! Es war so wunderbar die Entwickelung von Madeline mitzuerleben und zu sehen wie sie lernt, die Welt nicht mehr als ihren Feind zu betrachten und anfängt sie zu lieben. Beide Protagonisten geben sich gegenseitig etwas, wovon sie zuvor nicht einmal wussten, dass sie es vermissen. Sie ergänzen sich einfach ganz wundervoll. Man kann die Nervosität und das Kribbeln der ersten Liebe quasi selber spüren, so süß sind die Beiden zusammen.

Die Illustrationen zwischen drin waren so lebendig und herrlich erfrischend! Endlich mal etwas Anderes! Sie haben mich wirklich super unterhalten und das ein oder andere Mal auf jedem Fall zum Schmunzeln gebracht.

Leider gab es keine Bestbewertung, da mir zwischen Madeline und Olly das ganz besondere Etwas gefehlt hat. Aber das tut keinen Abbruch an der Story! Es ist ein wunderbarer Liebesroman, in den man sich selbst sofort verliebt. Kein Wunder, dass das Buch verfilmt wurde! Auf den Film freue ich mich daher auch schon riesig, aber leider sind solche Verfilmungen ja leider nie so gut wie die Bücher selbst.

Das Cover ist in meinem Fall das Abbild der zwei Schauspieler, die Olly und Madeline im Film spielen werden. Allerdings finde ich das Originalcover wesentlich schöner, auch wenn an diesem hier natürlich eigentlich nichts auszusetzen ist. Jedoch find ich das ursprüngliche Cover einfach origineller.

Auf jeden Fall eine Leseempfehlung für Jeden!

 

Lieblingszitate:

„Ich war glücklich, bevor ich ihm begegnet bin. Aber jetzt bin ich lebendig und das ist etwas ganz anderes.“

(Kapitel „Schon viel glücklicher“, Seite 199)

„In dich verliebt zu sein, ist besser als das erste Mal. Es fühlt sich an wie das erste Mal und das letzte Mal und das einzige Mal und alles zusammen.“

(Kapitel „Das Murphy-Bett“, Seite 241)

„Eines ist sicher: Sehnsucht führt nur zu noch mehr Sehnsucht. Sie hört nicht auf.“

(Kapitel „Wunderland“, Seite 95)

 

Bewertung:

4 sterne

Kaufen

Advertisements

2 Kommentare zu „Du neben mir

  1. Echt tolle Rezi *-* ich beende das Buch heute und habe es somit in 2 oder drei Tagen beendet und bin auch echt nur so durch die Seiten geflogen, dennoch gibt es solche Sachen wie Schule die einem ganz schön am lesen hindern können 😦
    lg, Katy <33

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s