Allgemein

Leipziger Buchmesse 2018

Mit reichlich Verspätung möchte ich euch nun auch über mein Wochenende auf der Leipziger Buchmesse berichten! Denn diese war tatsächlich meine erste Buchmesse überhaupt 😉

Und natürlich war ich dort nicht alleine. Begleitet hat mich die liebe Denise, mit welcher ich mir auch mein Hotelzimmer geteilt habe. Und lasst euch eins gesagt sein: verhungern konnten wir zwei auf keinen Fall 😀 Bevor ich mit meinem kleinen Messebericht beginne, möchte ich mich hier noch einmal bei dir bedanken Denise, denn es war ein wirklich tolles Wochenende! Ich hatte so viel Spaß wie schon lange nicht mehr, auch wenn mein Geldbeutel das sicher nicht so toll fand. Aber ich würde es jederzeit wieder machen.

 

Freitag

Da ich mir nicht frei nehmen konnte, war geplant, dass wir Freitag Nachmittag mit dem Auto zu unserem Hotel in Leipzig losfahren, so dass wir dann abends ankommen und uns schon einmal vorbereiten können.
Glücklicherweise startete mein Wochenende dann doch früher und wir konnten dann schon mittags losfahren und checkten dann gegen 16.00 Uhr im Hotel ein. Da viel dann leider schon der erste Schnee.. Aber wir hatten noch Hoffnung, dass es besser wird! Als wir dann alles im Hotelzimmer verstaut hatten, beschlossen wir der Messe doch noch einen kurzen Besuch abzustatten, welche nur einen ca. 10 minütigen Fußmarsch von  unserem Hotel entfernt lag. Da wir allerdings ein paar Probleme mit unserer Akkreditierung hatten, sind wir dann erst um 17.30 Uhr in der Messe gewesen, also nur eine halbe Stunde vor dem Ende. Aber das konnte uns nicht abhalten.. Zielsicher sind wir zu den Verlagsständen unseres Vertrauens gegangen und haben so in einer bloßen halben Stunde am ersten Tag gleich mal vier Bücher abgeräumt. Kann ja mal passieren 😉

 

Samstag

Am Samstag wurden schon in der Früh schwer enttäuscht, da es natürlich die ganze Nacht weitergeschneit hatte.. Das wars dann wohl mit unserer Hoffnung, denn selbstverständlich hatten wir nicht für dieses Wetter gepackt.. Unsere armen Füße! Doch das konnte uns nicht die Laune vermiesen. So sind wir halt noch vor der Messe schnell zum Deichmann und haben uns dann mit dem richtigem Schuhwerk ausgestattet. Frau muss sich halt nur zu helfen wissen 🙂
Auf der Messe angekommen nutzen wir noch die erste Stunde, bevor unser Signierstundenmarathon losging. Zuerst waren wir dann bei Stefanie Hasse, wobei hier die Schlange echt schnell abgearbeitet wurde. Direkt im Anschluss sind wir zu Ava Reed. Wir dachten wirklich wir wären früh genung dran, da wir ca. eine halbe Stunde zu früh zum Stand sind. Tja, falsch gedacht. Die Schlange war schon ewig lang und wir mussten geschlagene 90 Minuten anstehen. Doch es hat sich auf jeden Fall gelohnt! Denn neben unserer Signatur in „Die Stille meiner Worte“ haben wir auch noch ein passendes Magnetlesezeichen dazu bekommen. Und da wir dann immer noch nicht genug hatten, haben wir uns auch noch bei Bianca Iosivoni angestellt.
Danach waren wir dann aber echt schon platt, sind dann nur noch kurz die Hallen durch und dann auch schon wieder zurück zum Hotel. Eigentlich war dann geplant, dass wir uns nur kurz Ausruhen, denn abends wollten wir zur Drachennacht. Allerdings waren wir beide so geschafft und das Wetter, folglich also auch die öffentlichen Verkehrsmittel, einfach nur zum Weinen. Daher ließen wir diese dann schweren Herzens doch ausfallen.

 

Sonntag

Auch am Sonntag sind wir so früh wie möglich auf die Messe und haben uns direkt für die Signierstunde von Laura Kneidel angestellt, damit wir nicht wieder das Selbe wie am Tag zuvor durchmachen müssen. Diesmal hat der Plan sogar geklappt und wir waren unter den ersten.
Nachdem unsere Bücher dann signiert wurden, machten wir uns wieder auf den Weg durch die Hallen, um alle Stände abzuklappern, welche uns bisher entgangen sind. Und was soll ich sagen… Beim Drachenmondverlag sind wir einfach ein wenig eskaliert 😀 Aber die Bücher sind auch einfach so wundervoll!!
Da wir vom gesamten Wochenende schon ziemlich fertig waren und wir schließlich noch 4 Stunden heimfahren mussten, machten wir uns um 14.00 Uhr dann schon auf den Heimweg. Und wenn ich schätzen müsste.. Ich glaube mein Auto war um eine Person schwerer als auf der Hinfahrt! Damit unsere wertvolle Fracht dann bei der Heimfahrt auch nicht beschädigt wird, mussten die Bücher auf der Rückbank natürlich auch angeschnallt werden 😀 Und jetzt mal ehrlich.. Wer von euch hat das auch gemacht? 😀

 

Fazit

An sich war das Wochenende in Leipzig wunderschön, aber auch sehr anstrengend. Ich habe auf jeden Fall für die Zukunft gelernt, vorher vielleicht doch noch einmal den Wetterbericht zu lesen, damit man von einem Wintereinbruch dann nicht mehr so überrascht wird 😀
Außerdem muss ich hier einmal betonen, dass alle Autoren, die ich treffen durfte, wirklich unglaublich nett waren und sich so viel Zeit für uns genommen haben! Neben den ganzen lieben Autoren habe ich auch andere liebe Buchverrückte kennengelernt, was einem auf jeden Fall die Warterei erleicherte.
Leider habe ich viele tolle Signierstunden von super Autoren verpasst, da wir uns im Voraus einfach nicht gut genug informiert hatten und dies dann erst später auf Instagram zu sehen bekamen. Aber aus seinen Fehlern lernt man schließlich 🙂
Alles in Allem werde ich die Leipziger Buchmesse zukünftig auf jeden Fall noch öfter besuchen! Allerdings werde ich versuchen schon am Donnerstag auf die Messe zu gehen, denn der Samstag war schon ziemlich gut besucht..
Wer also  noch nicht sicher ist, ob sich der Besuch einer Buchmesse lohnt: glaubt mir, das tut es!

 

DSC04417

Das ist übrigens meine Ausbeute 🙂 Welche Bücher es dann genau geworden sind, seht ihr bei meinen Neuzugängen vom März 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s