Rezension

Before you go

Inhalt:

Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang …

Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt …

 

Diese Rezension stellt in gewisser Weise Werbung für den Verlag, die Autorin und das Buch dar.

Allgemeine Infos:

DSC04427Autorin: Clare Swatman

Verlag: blanvalet

ISBN: 978-3-7341-0369-8

Seiten: 384

Preis: 9,99 €

 

Charaktere:

Zoe: Zoe ist die meiste Zeit geprägt von Schuldgefühlen und bereut ihr Verhalten gegenüber Ed in der Phase vor seinem Tod zutiefst. Daher ist sie für jeden neuen Tag mit Ed unglaublich dankbar und kann ihr Glück kaum fassen. Natürlich nutzt sie da ihre Gelegenheit und versucht in ihrer kurzen verbleibenden Zeit zu retten was noch zu retten ist. Leider muss sie so auch die schlimmen Momente ihrer Ehe wieder miterleben und merkt selbst wie verbittert sie in den letzten Jahren aufgrund ihres erfolglosen Kinderwunsches war.

Ed: Ed ist ein wahrer Naturbursche, der sich im Herzen von London einfach nie wirklich zu Hause fühlen konnte. Daher wünscht er sich schon von Anfang an ein großes Haus auf dem Land, bei welchem er seine Kinder beim Spielen im Garten beobachten kann. Denn das ist sein größter Wunsch: Kinder zu bekommen und eine richtige Familie zu werden. Doch vor der Ehe hat er jahrelang panische Angst, da er von der missglückten Ehe seiner Eltern geprägt ist.

 

Schreibstil:

Zoe erzählt ihre Geschichte selbst in der Ich-Perspektive. Obwohl der Schreibstil wirklich angenehm zu lesen war, merkte man, dass ihm die jugendliche Leichtigkeit fehlte und man hier ein Buch für Erwachsene in den Händen hält. Das heißt aber nicht, dass mir der Stil nicht gefallen hat, ganz im Gegenteil. Die Geschichte war trotz der Zeitsprüngen von Kapitel zu Kapitel wirklich gut nachzuvollziehen und man konnte eine waschechte Beziehung live miterleben. Alles was Zoe fühlte, fühlte ich, als Leser, ebenso intensiv.

 

Meine Meinung:

Ich weiß gar nicht was ich zu diesem Buch sagen soll… Zunächst fängt es schon mal mit einer wahren Tragödie an, welche einem schon bei den ersten Seiten die Tränen in die Augen treibt. Doch gerade als man denkt, dass Zoe nun ihren Tiefpunkt erreicht hat und es eventuell nie wieder schaffen wird, wird plötzlich alles anders.

Als Zoe nämlich wieder aufwacht, darf sie alle Schlüsselmomente ihrer Beziehung zu Ed noch einmal aufs Neue erleben! Und natürlich hat man als Leser dieselben Hoffnungen und Wünsche wie Zoe und fiebert daher zu jedem neuen Tag, an welchem sie plötzlich aufwacht.

Besonders gut hat mir gefallen, dass in „Before you go“ tatsächlich mal eine wirklich wahrhaftige und glaubhafte Beziehung mit all ihren Höhen und Tiefen dargestellt wurde. Denn auch wenn man seinen Seelenpartner gefunden hat, heißt das nicht, dass für immer Friede, Freude, Eierkuchen herrscht. Auch diese Partnerschaft bedarf viel Mühe, Aufopferung und Zeit um zu bestehen. Und hier kann man sehr gut miterleben, wie sehr es zwei Menschen auseinandertreiben kann, obwohl sie dieselben Wünsche und Ziele verfolgen. Denn erfolglose Versuche schwanger zu werden können wohl mehr kaputt machen, als man sich vorstellen kann.
Doch aus dieser Geschichte kann man lernen, dass einen selbst die härtesten Schicksalsschläge nicht entzweien müssen, auch wenn es manchmal so scheint, als gebe es keinen Ausweg als die Trennung mehr. Aber Zoe und Ed haben zusammengehalten so lange es ging, auch wenn sie zeitweise wirklich unglücklich, traurig und verzweifelt waren. Sie haben doch immer wieder zusammengefunden, da diese Beiden ganz einfach zusammengehörten.
Es war wirklich schön die Liebesgeschichte von Zoe und Ed von Anfang an bis zum Schluss mitzuerleben. Denn so konnte man beide kennenlernen und ihre Veränderungen im Laufe der Zeit schön nachvollziehen.

Und so ist es natürlich selbstverständlich, dass man als Leser eine Schwäche für diese Zwei bekommt und von ganzem Herzen hofft, dass Zoe das Schicksal doch noch drehen kann. Um euch nicht zu spoilern sag ich lieber nicht, wie ich auf das Ende reagiert habe, nur so viel: mit diesem Ausgang hätte ich wirklich nicht gerechnet!

Nur ab und an war ich ein wenig genervt von Zoe, da man leider am Ende eines jeden Kapitels dasselbe lesen durfte. Nämlich, dass sie es nicht fassen kann noch eine Chance bekommen zu haben und ob sie morgen noch einmal neben Ed aufwacht. Ich meine, irgendwann muss es doch auch Zoe klar gewesen sein, dass sie alle wichtigen Momente bis zum Schluss noch einmal erleben wird und nicht plötzlich herausgerissen wird. Zumindest hätte ich so gedacht, da man mit Sicherheit mit der Zeit auch einen gewissen Optimismus entwickelt.

Ein wunderschöner Liebesroman mit süßen Zeitreiseelementen, bei dem gewiss kein Auge trocken bleibt!

 

Bewertung:

 ⭐⭐⭐⭐

 

Kaufen

An dieser Stelle möchte ich mich beim Verlag für das Bereitstellen des Leseexemplares bedanken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s